Mittwoch, 9. Januar 2013

Neues vom geplanten Bau des stationären Leitsystems in Schloßborn


Im kommenden Sommer wird der stationäre Amphibienzaun mit Tunneln gebaut, auch wenn noch einige Detailprobleme zu lösen sind.
Auf Nachfrage des Amphibienteams hat die Straßenbehörde des Landes "Hessen mobil" den neuesten Stand der Planungen zum stationären Leitsystem an der Landesstraße 3016 in Schloßborn mitgeteilt: Danach soll die Baumaßnahme bis Ende Februar ausgeschrieben werden. Die Verzögerung entstand, da die Wasserrinnen auf beiden Seiten der Landesstraße nicht verengt werden dürfen und dadurch nur wenig Platz für den Amphibienzaun und die erforderlichen Lauftrassen der Tiere bleibt. Auch ein möglichst lückenloser Bau der Zaunanlage am Anwesen "Obermühle" ist komplizierter als ursprünglich angenommen. Jedoch äußerte sich die zuständige Teamleiterin von "Hessen mobil" zuversichtlich, dass die Bauarbeiten im Laufe des Mai, also nach der diesjährigen Hilfsaktion des Amphibienteams und dem Abbau des mobilen Schutzzauns beginnen können.